Kultursensible Dialog-Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene

Für geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene bieten wir im Kontext einer kultursensiblen HIV- und STI-Prävention Dialog-Workshops an. Diese richten sich beispielsweise an geflüchtete Menschen in Gemeinschaftsunterkünften, an unbegleitete minderjährige Ausländer_innen in Wohngruppen oder auch an Schüler_innen in Vorbereitungsklassen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Baden-Baden und Rastatt. Die Workshops können in den jeweiligen Einrichtungen oder in den Räumlichkeiten der AIDS-Hilfe durchgeführt werden. Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, zwei Veranstaltungen pro Gruppe zu buchen.

Folgende Themen werden dabei behandelt:

  • Körperwissen
  • Fakten zu HIV und STI
  • Übertragungswege
  • HIV und Ausgrenzung
  • Schutzmöglichkeiten
  • Testmöglichkeiten
  • Die Aufgabe der AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V.
  • Viel Raum für Fragen

Wenn es sich einrichten lässt, werden die Dialog-Workshops von einer_m Teilnehmer_in unseres landesweiten Projekts SALAM unterstützt.

In der Regel dauert eine Veranstaltung 90 Minuten.
Ort, Kosten und genaue Inhalte werden bei einem telefonischen Vorgespräch geklärt.