Juli 2017

Das Fest 2017
Infos und Haare ab für die AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V.

Unser Infostand und der Stand der Friseur_innen auf dem FEST 2016
Foto: Frank Hügle

Bald ist es wieder so weit: DAS Karlsruher Sommerevent des Jahres, „DAS FEST“, steht vor der Tür. Vom 21.-23. Juli kommen tausende Besucher_innen in die Günther-Klotz-Anlage. Auch wir von der AIDS-Hilfe Karlsruhe sind traditionell mit unserem Stand vertreten. Neben Kondomtraining mit Rauschbrille und vielfältigen Informationen wollen wir natürlich mit unserer beliebten Aktion „Haare ab für die AIDS-Hilfe Karlsruhe“ trumpfen.

Friseur_innen aus den besten Salons Karlsruhes schneiden an diesen Tagen zu unseren Gunsten Haare. Auf unserer Bühne an unserem Stand erhalten Sie Ihren neuen Look für nur 20 €. Das Tolle daran ist, Sie sehen super aus und unterstützen uns damit quasi ganz nebenbei, denn der komplette Erlös fließt in unsere wichtige Beratungs-und Präventionsarbeit.

Wir freuen uns darauf, Sie am 22. und 23.7.an unserem Stand und auf unseren Friseurstühlen begrüßen zu dürfen!

Zeiten der Friseursalons:

Samstag, 15-18 Uhr
- StyleLab Hairdesign

Sonntag, 13-16 Uhr
- Der Haarmeister
- Jasmyns Kamm und Schere

Sonntag, 16-19 Uhr
- Friseur Kaiserschnitt

Angaben ohne Gewähr.


Sommerfest bei der AIDS-Hilfe Karlsruhe am 29.7.2017 im Hof

Hoffest 2016
Foto: Frank Hügle

Unter der großen Kastanie in einem der schönsten Hinterhöfe in der Südstadt gibt es am Samstag, den 29.7., von 12-19 Uhr, nicht nur Feines für das leibliche Wohl, sondern auch für die Ohren: der Songwriter Sebastian Niklaus spielt aus seinem Repertoire, und außerdem findet sich beim Flohmarkt unter dem Motto „Kitsch&Kunst“ Ausgefallenes und Originelles.

Foto: Frank Hügle
Grafik: Yazede Weiler

Sommerfest mit Flohmarkt „Kitsch&Kunst“
Samstag, 29. Juli 2017, von 12-19 Uhr
Eintritt frei
AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V.
Zentrum für sexuelle Gesundheit
Wilhelmstrasse 14 (Südstadt) 76137 Karlsruhe


Medizinische Rundreise der Deutschen AIDS-Hilfe zum Thema:
„Länger leben und älter werden mit HIV“

Helmut Hartl und Ulla Clement-Wachter
Foto: privat

Auch in diesem Jahr war die Medizinische Rundreise wieder zu Gast bei der Karlsruher AIDS-Hilfe und war mit insgesamt 16 Teilnehmer_innen gut besucht.

Da die Lebenserwartung von Menschen mit HIV durch die modernen Medikamente deutlich gestiegen ist und mittlerweile fast so hoch ist wie bei der nichtinfizierten Menschen, ergeben sich für die Betroffenen neue Fragestellungen und ein erhöhter Informationsbedarf. Viele haben zum Beginn ihrer HIV-Infektion nie damit gerechnet, dass sie sich überhaupt mit dem „Älterwerden“ auseinandersetzen müssen.

Die Veranstaltung am 24. Juni richtete sich in erster Linie an Menschen mit HIV, die mit dem Münchner Schwerpunktarzt Helmut Hartl vor allem über die medizinischen Aspekte des Alterungsprozesses mit und ohne HIV diskutierten. Besonders interessierte die Teilnehmer_innen auch das Thema: „Was kann ich tun, damit ich auch mit HIV gesund älter werden kann?“ Moderiert wurde die Veranstaltung von der Stuttgarter Gesundheitstrainerin Ulla Clement-Wachter.

Am Ende des Workshops waren sich alle einig, dass Älterwerden mit HIV sich nicht sonderlich vom Älterwerden ohne das Virus unterscheidet. Gut zu wissen und macht Mut!


Wir nehmen Abschied von Stephan

Foto: © PeterFranz  / pixelio.de

Wir nehmen Abschied von unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter, Stephan. Völlig unerwartet erreichte uns die Nachricht von seinem Tod – wir sind erschüttert! Über viele Jahre hat er uns tatkräftig bei Infoständen und Infoveranstaltungen mit seiner originellen und humorvollen Art unterstützt.

Du wirst uns fehlen, Stephan. Danke für alles!